BRAKE • CUXHAVEN • EMDEN • LEER • NORDENHAM • OLDENBURG • PAPENBURG • STADE • WILHELMSHAVEN • BRAKE • CUXHAVEN • EMDEN • LEER • NORDENHAM • OLDENBURG • PAPENBURG • STADE • WILHELMSHAVEN
DE
EN
ZH
Bild

Hafeninformationen

Seewärtige Zufahrt

Länge
47 sm
Hafenzufahrt von See einkommend
Seeschiffe bis 12,20 m Tiefgang
Hafenzufahrt von See ausgehend
Seeschiffe bis 11,90 m Tiefgang
Sollsohle Unterweser bei km 41
NN= -11,05 m; SKN= -9,15 m

Hinterlandanbindung

Straße
A 27 über Wesertunnel B 437
A 28 über B 212
A 29 über B 211
Schiene
Bremen/Oldenburg - Nordenham
Binnenwasserstraße
über die Mittelweser an das Binnenwasserstraßennetz angeschlossen

Pier- und Umschlagsanlagen

Nord- und Südpier
Länge: 1.637 m
Solltiefe Nordpier: SKN -11,50/-12,40 m
Solltiefe Südpier: SKN -12,80 m
3 Drehwippkräne (bis 35 t; 46 m)
2 Verladebrücken (bis 88 t; 40 m)
1 Schiffsbelader (1.000 m³/h)
Förderbandanlage (550 m; 1.000 m³/h)
2 Getreideheber (1.400 t/h)
3 Schiffsbelader (1.800 t/h)
4 Lkw-/Waggonbeladestationen (1.800 t/h)
Hafenerweiterung Niedersachsenkai
Länge: 450 m
Solltiefe: 11,90 m
2 Hafenmobilkräne max. 140 t
2 Verladerbrücken bis 60 t
Freifläche 110.000 m²
(weitere Flächen im Ausbau)
Fettraffinerie
Länge: 166 m
Solltiefe: SKN -8,10 m
Umschlaganlagen für pflanzliche und tierische Öle und Fette sowie für Mineralöle, Melasse und andere Flüssigprodukte
Binnenhafen
Länge Umschlagskajen: 1.070 m
Wasserfläche: 4,4 ha
Solltiefe: HaW -5,35 m
Schleuse LxB: 95 m x 16 m
Schleuse Drempeltiefe: SKN -4,10 m
1 Drehwippkran (32 t; 30 m)
1 Schienenkran (6 t; 12 m)
1 Mobilkran (11 t; 17 m)

Lagerkapazitäten

Siloanlagen und Lagerhallen für
Getreide u. Futtermittel
465.000 t
Lagerhallen für Stückgut und
sonstiges Schüttgut
165.000 m²
Freilagerfläche
85.000 m²
Tanklager
15.000 t

Sonstiges

Hafenerweiterungsflächen Boitwarder Groden
insgesamt ca. 30 ha baureife Flächen plus ca. 35 ha Erweiterungsflächen zur Ansiedlung hafengebundener Industrie
Besonderheiten
Selbstbedienungsanlage
für Lkw-Beladung
Trocknungsanlage
Schroten, Brechen und Aspiration
Big-Bag-Abfüllanlage für Futtermittel
Agri Terminal ist zertifiziert nach QC, GMP+, QS und Verordnung (EG) Nr. 834/2007 (Öko-Verordnung)
Big-Bag-Füllanlage für Schwefel

Infos

Geografische Breite
53° 20' N
Geografische Länge
8° 29' E
Haupt-Umschlagsgüter
Getreide / Futtermittel
Zellulose / Papier / Holz
Schwefel
Eisen / Stahl / Bleche
Gasöl / Mineralöl
Projektladung / Container
Windenergiekomponenten
(On- und Offshore)
Wertstoffe
HAFENSTANDORTE
Ansprechpartner

J. Müller Agri + Breakbulk Terminals GmbH & Co. KG
Lars Gottschenkis
Neustadtstr. 15
26919 Brake

Tel.:+49 (0) 4401 914-211
Mobil:+49 (0) 151 52633537
E-Mail:lars.gottschenkis@jmueller.de
www:www.jmueller.de

HOME PROFIL HAFENSTANDORTE CARGO & LOGISTIK MEDIA ANBINDUNGEN KONTAKT IMPRESSUM