BRAKE • CUXHAVEN • EMDEN • LEER • NORDENHAM • OLDENBURG • PAPENBURG • STADE • WILHELMSHAVEN • BRAKE • CUXHAVEN • EMDEN • LEER • NORDENHAM • OLDENBURG • PAPENBURG • STADE • WILHELMSHAVEN
DE
EN
ZH
Bild

Seehafen Leer

Der See- und Binnenhafen Leer gehört zu den wichtigsten kommunalen Häfen des Landes Niedersachsen. Er hat Anschluss an das Ruhrgebiet und an die Benelux-Staaten über den Dortmund-Ems-Kanal und an die Nordsee über die Seeschifffahrtsstraße Ems. Durch die Autobahnen A28 und A31 sowie die Anbindung über die A31 an die A7 ist Leer an das internationale Autobahn- und Fernstraßennetz angeschlossen. Der Bahnhof Leer - Verkehrsknotenpunkt in Ost-West- und Nord-Süd-Richtung - ist an das Intercity-Netz der Deutschen Bahn AG angeschlossen und verbindet Leer unmittelbar mit den Wirtschaftszentren im Norden und Süden Deutschlands sowie den Niederlanden.

Die Hafen- und Bahnanlagen sind Existenzgrundlage für über 20 hafengebundene Betriebe. Mit ca. 20 ansässigen Reedereien gilt Leer als zweitgrößter Reederstandort in Deutschland.

Außerdem sind in Leer zahlreiche hafenabhängige Firmen angesiedelt, die über den Hafen bedient werden. Hauptumschlaggüter sind Baustoffe und Agrarprodukte. Der tidefreie Hafen Leer ist durch eine Seeschleuse (192 m Länge, 26 m Breite und 7 m Tiefe) von der Ems aus erreichbar.

Geografische Breite
53° 14' N
Geografische Länge
7° 28' E
Haupt-Umschlagsgüter
Getreide / Nahrungsmittel
Steine / Erden
Futtermittel
Eisen / Stahl
Düngemittel

HAFENSTANDORTE
Ansprechpartner

Stadtwerke Leer AöR
Herwig Friedrichs
Schleusenweg 16
26789 Leer
Postfach 19 46
26769 Leer

Tel.:+49 (0) 491 9 27 70 12
Fax:+49 (0) 491 9 27 70 10

E-Mail:h.friedrichs@stadtwerke-leer.de
www:www.stadtwerke-leer.de

HOME PROFIL HAFENSTANDORTE CARGO & LOGISTIK MEDIA ANBINDUNGEN KONTAKT IMPRESSUM