BRAKE • CUXHAVEN • EMDEN • LEER • NORDENHAM • OLDENBURG • PAPENBURG • STADE • WILHELMSHAVEN • BRAKE • CUXHAVEN • EMDEN • LEER • NORDENHAM • OLDENBURG • PAPENBURG • STADE • WILHELMSHAVEN
DE
EN
ZH

PRESSEMITTEILUNGEN

Seaports of Niedersachsen präsentieren ihre Leistungsvielfalt als Universalhafen-Gruppe auf der transport logistic in München
Darstellung der niedersächsischen Hafen- und Logistikkompetenz – Begleitung durch Wirtschaftsminister Olaf Lies und Abgeordnete des Unterausschuss Häfen & Schifffahrt
Oldenburg, 21. April 2015 | Die Messe transport logistic in München, die vom 5. bis 8. Mai ihre Tore öffnet, gilt als eine der wichtigsten Veranstaltungen der Logistikwirtschaft. Unter der Dachmarke Seaports of Niedersachsen stellen die neun niedersächsischen Seehäfen hier ihr vielfältiges Angebot an leistungsfähigen Hafeninfrastrukturen, modernen Umschlagseinrichtungen, individuellen Hafen- und Logistikdienstleistungen sowie Ansiedlungsmöglichkeiten für Unternehmen vor. Neben Seaports of Niedersachsen und damit zahlreichen Vertretern der Seehafenverkehrswirtschaft, stehen die Container Terminal Wilhelmshaven JadeWeserPort-Marketing Gesellschaft sowie die Hafeninfrastrukturgesellschaft Niedersachsen Ports als Ansprechpartner zur Verfügung. Unterstützung aus der Politik erhalten die Seehäfen von Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies sowie einer Delegation des Unterausschusses Häfen & Schifffahrt im Niedersächsischen Landtag, die die Messe ebenfalls besuchen werden.
 
 
Neuer Transport-Spezialist für Getreide und Futtermittel am Start
J. Müller Agri Terminal GmbH und L.I.T. Cargo GmbH bündeln ihre Kompetenzen und gründen neues LKW-Transportunternehmen
Brake, 15. April 2015 | Heute fiel der Startschuss für einen neuen Logistikspezialisten: Die B-LOG Bulk Logistik GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der J. Müller Agri Terminal GmbH und der L.I.T. Cargo GmbH.
 
 
Molkerei Rücker verschifft erstmals vom JadeWeserPort in Wilhelmshaven
Das Auricher Familienunternehmen setzt auf Wettbewerbsvorteil im Übersee-Export durch Standortvorteil des Tiefwasserhafens
Deutschlands größter Container-Tiefwasserhafen, der JadeWeserPort in Wilhelmshaven, liegt nur rund 50 km entfernt vom Stammsitz der Molkerei Rücker in Aurich. Am 14. April 2015 wird die Molkerei Rücker erstmals von dort eine Containerladung Weißkäse nach Djidda (Saudi-Arabien) exportieren.
 
 
Erneut zwei Errichterschiffe im Wilhelmshavener Hafen
Die WHV e.V. sieht sich mit ihrem Marketingkonzept bestätigt
Erneut haben zwei Errichterschiffe für Offshore Windkraftanlagen am Hannoverkai des Wilhelmshavener inneren Hafens festgemacht.
 
 
Erneute Messepräsenz der Seaports of Niedersachsen in Südamerika
Niedersächsische Seehäfen kooperieren bei Hafenwerbung mit Bremen und Hamburg während der Messe Intermodal South America in Sao Paulo
Oldenburg, 02. April 2015 | Die Intermodal South America gilt als eine der bedeutendsten Logistikmessen in Südamerika. Vom 7. - 9. April werden die Seehäfen aus Niedersachsen, Bremen und Hamburg erneut gemeinsam unter der Dachmarke „German Ports“ für den Hafenstandort Deutschland und die Leistungsfähigkeit der einzelnen Seehäfen werben.
 
 
Carnival Corporation schließt strategische Partnerschaften, um ihre Flotte um neun Kreuzfahrtschiffe ab 2019 zu erweitern
Die führenden Werften Fincantieri und Meyer Werft bauen jeweils die nächste Generation von Schiffen und unterzeichnen separate Vereinbarungen mit Carnival Corporation
Neues Schiffsdesign wird besonders effizient sein und gleichzeitig ein einmaliges Kreuzfahrterlebnis bieten. Papenburg, 26. März 2015 | Der weltweit größte Reise- und Freizeitkonzern Carnival Corporation (USA) hat heute zwei strategische Vereinbarungen zum Bau von neun weiteren Schiffen für die weltgrößte Flotte in einem Zeitraum von 2019 bis 2022 unterzeichnet.
 
 
Fortschreibung des Nationalen Hafenkonzeptes

WHV e.V. vertritt den Hafen Wilhelmshaven
Die Weiterentwicklung des Nationalen Hafenkonzeptes ist im Koalitionsvertrag für die 18. Legislaturperiode vereinbart worden. Das Hafenkonzept soll zu einem neuen strategischen Leitfaden der Bundesregierung entwickelt werden. Über das Konzept wird ein Beschluss des Bundeskabinetts erfolgen.
 
 
Jadefahrwasser: Bei Bedarf sind 18,5 m möglich
Tiefwasserhafen bleibt dominant
Das Jadefahrwasser kann bei Bedarf auf eine Gewässersohle von 18,5 m unter Seekartennull (SKN) ausgebaggert werden. Die Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V. (WHV e.V.) erinnert an einen Planfeststellungsbeschluss für den Ausbau der Bundeswasserstrasse Jade vom 18.12.1973, der am 26.04.1974 unanfechtbar geworden ist.
 
 

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 >>

MEDIA
 
Messen | Veranstaltungen 2017

01. September 2017
27. Niedersächsischer Hafentag
Cuxhaven / Deutschland


12.-15. September 2017
Husum Wind
Husum / Deutschland


14. September 2017
6. Regionalkonferenz LOGISTIK
Brake / Deutschland


Kontakt Seaports

Seaports of Niedersachsen GmbH
Hindenburgstraße 28
26122 Oldenburg

Tel.:+49 (0) 441 361 888-88
Fax:+49 (0) 441 361 888-89

E-Mail:info@seaports.de
www:www.seaports.de

HOME PROFIL HAFENSTANDORTE CARGO & LOGISTIK MEDIA ANBINDUNGEN KONTAKT IMPRESSUM