BRAKE • CUXHAVEN • EMDEN • LEER • NORDENHAM • OLDENBURG • PAPENBURG • STADE • WILHELMSHAVEN • BRAKE • CUXHAVEN • EMDEN • LEER • NORDENHAM • OLDENBURG • PAPENBURG • STADE • WILHELMSHAVEN
DE
EN
ZH

Seaports of Niedersachsen präsentieren sich erneut auf bedeutendster Logistikmesse Brasiliens

 

Gemeinschaftsstand „German Ports“ auf der Messe Intermodal South America in Sao Paulo

Oldenburg, 09. März 2018 | Vom 13. bis 15. März werden sich die niedersächsischen Seehäfen erneut gemeinsam mit den bremischen Häfen unter der Dachmarke „German Ports“ auf der Intermodal South America in Sao Paulo präsentieren. Niedersachsens Seehäfen gelten als wichtige Drehscheiben für Im- und Exportaktivitäten zwischen Europa und Südamerika.

Die niedersächsischen und bremischen Seehäfen machen in diesem Jahr das Dutzend voll und stellen ihre logistischen Angebote bereits zum zwölften Mal gemeinsam als „German Ports“ auf der Intermodal South America in Sao Paulo vor. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 33.000 Fachbesucher während der dreitägigen Messe gezählt und auch in diesem Jahr hofft Seaports auf eine hohe Resonanz am Messestand.

„Unsere niedersächsischen Seehäfen sind seit langem verlässliche Schnittstellen im Handel mit Südamerika, vor allem was den Umschlag von Agrargütern und Zellstoff betrifft“, sagt Inke Onnen-Lübben, Geschäftsführerin der Hafenmarketinggesellschaft Seaports of Niedersachsen GmbH. Chancen biete der brasilianische Markt aber auch im Bereich von containerisierten Waren, Fahrzeugen, Projektladungen und Massengütern wie z.B. Eisenerzen. „Die Messe Intermodal South America hat sich zu einem richtigen Marktplatz der Logistik entwickelt, so dass wir auch in diesem Jahr gemeinsam mit Hafenumschlagsunternehmen aus Brake und Emden wieder auf viele neue, interessante Kontakte hoffen“, so Onnen-Lübben weiter. Auch die Container Terminal Wilhelmshaven JadeWeserPort-Marketinggesellschaft wird das Seaports-Team begleiten, um Deutschlands einzigen Tiefwasser-Containerhafen zu präsentieren und weitere, erfolgreiche Ansätze zur Entwicklung des Güterverkehrszentrums am JadeWeserPort aufzudecken.

Brasilien gilt als der größte und wichtigste Handelspartner Deutschlands in Südamerika und Zielland für Investitionen. Umgekehrt ist Deutschland einer der wichtigsten europäischen Wirtschaftspartner für Brasilien.

Messestand Intermodal

Die niedersächsischen Seehäfen präsentieren sich erneut mit den bremischen Häfen
unter der Dachmarke „German Ports“ auf der Intermodal South America in Sao Paulo

Quelle: Seaports of Niedersachsen

Messen | Veranstaltungen 2018

25. - 28. September 2018
WindEnergy Hamburg
Hamburg / Deutschland


Kontakt Seaports

Seaports of Niedersachsen GmbH
Hindenburgstraße 28
26122 Oldenburg

Tel.:+49 (0) 441 361 888-88
Fax:+49 (0) 441 361 888-89

E-Mail:info@seaports.de
www:www.seaports.de

HOME PROFIL HAFENSTANDORTE CARGO & LOGISTIK MEDIA ANBINDUNGEN KONTAKT IMPRESSUM DATENSCHUTZ